Soziale Arbeit in Zeiten des Rechtspopulismus – Jahrestagung 2019

Soziale Arbeit in Zeiten des Rechtspopulismus
29. Mai – 1. Juni im Haus Neuland (Bielefeld)

Einführungsvortrag

Autoritärer Nationalradikalismus statt Rechtspopulismus –
eine Standortbestimmung zur gesellschaftlichen Entwicklung
Prof. Dr. Wilhelm Heitmeyer, Universität Bielefeld

Workshops unter anderem zu den Themen

❱❱ Soziale Spaltung und Rechtspopulismus
❱❱ Rechte Diskurse und ihre Auswirkungen auf die Soziale Arbeit
❱❱ Rechtspopulismus an der Macht – Wie sich Soziale Arbeit in
Österreich verändert?
❱❱ Antifeminismus und (Sozial-)Pädagogik

Abschlusspodium

Einstehen für eine offene und demokratische (Zivil-)Gesellschaft
❱❱ Prof.‘in Dr.‘in Heike Radvan, Brandenburgische TU Cottbus – Senftenberg
❱❱ Michael Nattke, Kulturbüro Sachsen e.V.
❱❱ Mathias Brodkorb, Finanzminister Mecklenburg-Vorpommern (angefragt)
❱❱ n.n.

Tagungsort und Anmeldung

Haus Neuland, Bielefeld / Sennestadt, www.haus-neuland.de

Veranstalterin

Gilde Soziale Arbeit e. V.

Jahrestagung der Gilde Soziale Arbeit 2019 – Tagungsprogramm